Donnerstag, 1. Mai 2014

Frauenbüro Saarbrücken, Übersicht kostenloser Ratgeber und Broschüren

Trennung, Scheidung, Neuanfang

Trennung, Scheidung, Neuanfang - Broschüre
Beim Frauenbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken ist seit Juli 2010 ein Ratgeber zum Thema Trennung, Scheidung, Neuanfang kostenlos erhältlich. Er informiert in rechtlicher, finanzieller und psychologischer Hinsicht und enthält wichtige Adressen für Saarbrücken.
Erstellt wurde der Ratgeber von der Frauenbeauftragten des Landkreises Merzig-Wadern, Bernadette Schröteler und der Rechtsanwältin Renate Bertelt.
Der Ratgeber ersetzt nicht die notwendige juristische und psychologische Beratung durch Fachleute vor dem Hintergrund der individuellen Lage der Betroffenen. Auch hier hilft die Broschüre mit ihren vielen wichtigen Adressen im Anhangteil weiter.

Wegweisend - Frauen-Straßennamen für Saarbrücken

Broschüre Wegweisend
Die Frauenbibliothek Saar und das Frauenbüro der Landeshauptstadt haben die Broschüre „Wegweisend“ überarbeitet. Sie enthält 20 Vorschläge für zukünftige Straßenbenennungen
Das Projekt FrauenSichtenGeschichte (1999 gemeinsam gegründet von der Saarbrücker Frauenbibliothek und dem Frauenbüro der Landeshauptstadt) forscht seit Jahren zur Frauenstadtgeschichte. Aus dieser Arbeit hervorgegangen ist auch eine Broschüre mit Vorschlägen zur Benennung von Straßen nach 20 verdienten Saarbrückerinnen und 50 weiteren berühmten weiblichen Persönlichkeiten.
Wir ergänzen unsere Vorschläge 2011 um sechs bedeutende Saarbrückerinnen, da in der Zwischenzeit sechs Straßen nach Frauen unserer Liste benannt wurden.

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Broschüre Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
Landesarbeitsgemeinschaft kommunale Frauenbauftrage im Saarland veröffentlicht die Neuauflage der Broschüre Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz.
„Die Neuauflage war notwendig, weil sich in rechtlicher Hinsicht einiges verändert hat, was alle Betroffene wissen sollten“,  erläutert Petra Messinger, kommunale Frauenbeauftragte der Landeshauptstadt Saarbrücken und Autorin der Broschüre. Seit Verabschiedung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG), umgangssprachlich Antidiskriminierungsgesetz genannt, sei die Rechtslage weniger verworren und der Tatbestand sexuelle Belästigung bekannter geworden.
Die Broschüre richtet sich sowohl an den Öffentlichen Dienst als auch an die Privatwirtschaft

Auf den Punkt gebracht

Zeitung des Frauenbüros
Das Frauenbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken informiert in der ersten Ausgabe "Auf den Punkt gebracht - 2010" über seine aktuellen Arbeitsschwerpunkte.
Die Zeitung erstetzt den bisherigen 2-jährigen Tätigkeitsbericht.

Achtung - K.O.-Tropfen

K.O.-Tropfen
Immer mehr Mädchen, Frauen aber auch Jungen werden Opfer von Übergriffen und Vergewaltigungen nach der Verabreichung von K.O.-Tropfen.
Die LAG kommunale Frauenbeauftragte des Saarlandes will mit einem neuen Faltblatt für das Thema K.O.-Tropfen (meist Gamma-Hydroxy-Buttersäure, kurz GHB) sensibilisieren.
Es finden sich hier Informationen über Wirkungsweise von GHB, Tipps für Verhaltensweisen in Discos und auf Festen, sowie Anlaufstellen, die Beratung und Unterstützung bieten.

Infobroschüre für Migrantinnen

Broschüre Hilfe für Migrantinnen
Neuauflage der Broschüre „Hilfen für Migrantinnen in Konfliktsituationen“ erhältlich
Informationsbrochüre, in der Einrichtungen und Beratungsstellen in Saarbrücken und
Umgebung ihre Angebote für Migrantinnen in Konfliktsituationen vorstellen
Damit Migrantinnen in schwierigen Lebenslagen den Weg zu Beratungsstellen finden, hat der Arbeitskreis Migrantinnen eine Broschüre herausgegeben, in denen die bestehenden Angebote in Saarbrücken vorgestellt werden.
Die aktualisierte Auflage der Broschüre ist nun beim Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken erhältlich.

Wege aus der Gewalt!

Broschüre Wege aus der Gewalt
Schutz für Opfer häuslicher Gewalt
...wer schlägt muss gehen.
Eine Informations-Broschüre mit Hinweisen zu Verhaltensweisen und Telefon-Nummern von Anlaufstellen.
Die Broschüre ist auch in den Sprachen türkisch, russisch, arabisch, französisch und italienisch erhältlich.

Stadtgestaltung aus Frauensicht

Stadtgestaltung aus Frauensicht
Ein Leitfaden für die Praxis
Stadtplanung und Wohnungsbau lagen lange ausschließlich in Männerhand, so dass vornehmlich Alltagserfahrungen erwerbstätiger Männer die Städte prägten
Konfrontiert mit Unverständnis oder Abwehr von Planern, Architekten und Kommunalpolitikern sahen sich Frauen in vielen Städten bundesweit veranlasst, die Initiative zu ergreifen, an der Entwicklung ihrer Stadt mitzuarbeiten. Aktiv geworden sind hier vor allem die kommunalen Gleichstellungsstellen, Frauenbeiräte und Politikerinnen.
Frauenfreundliche Stadt- und Bauplanung meint hier eine gleichwertige Berücksichtigung weiblicher und männlicher Interessen und Bedürfnissen

50 bedeutende Saarländerinnen

Broschüre 50 Saarländerinnen
Anlässlich des 50jährigen Bestehens des Saarlandes 2007, haben die Saarländischen Kommunalen Frauenbeauftragten 50 bedeutende Saarländerinnen präsentiert, in deren Wirken Sie hier Einblick nehmen können.
 

1 Kommentar:

  1. Hallo, ech sinn aus USA, ech wëll dës grouss Zeegnes iwwer dës Art a Weis wéi Dr.Agbazara gehollef huet mech ze meeschteren ze léien. Bei der Sich no enger Léisung hunn ech an Kontakt mat Dr.Agbazara Detailer gekuckt an duerch seng Hëllef krut mäi Léiwe erëm zréck mir bannent 48 Stonnen. Also mat dësen sinn ech sou fett, jiddereen ze recommandéieren, dee no engem Wee fënnt, deen et léiwer kritt huet fir op Dr.Agbazara op WhatsApp: { +2348104102662 } oder iwwer e-Mail op: { agbazara@gmail.com } a mäi Léiwe sinn erëm an eng aner Kéier erëm an d'New Year Feier zesummen ze bréngen Där Dr.Agbazara erëmbréngen ....

    AntwortenLöschen